Vollmond in Fische am 10.9.22

06.09.2022

Herbstmond

so wird der Septembervollmond auch genannt, da wir in diesem Monat Herbst Tag-und Nachtgleiche haben. Die Pole männlich und weiblich sind jetzt harmonisch ausgeglichen.

Im keltischen Jahreskreis feiern wir das Erntefest Mabon. Wir genießen noch einmal die Fülle und danken Mutter Erde für ihre Geschenke. Danach werden die Nächte wieder länger, die Tage kürzer und die Natur zieht sich in ihr Inneres zurück. Der Erntegott kehrt ein, in den Schoß der dunklen Mutter.

Dieser Vollmond in den Fischen spiegelt das wieder. Auch wir, als Teil der Natur, sind nun aufgefordert, uns tief in uns selbst zu versinken.

Wir fahren unsere feinstofflichen Antennen aus. Das zeigt sich dann oft in mehr Verträumtheit oder einer unbeschreiblichen Sehnsucht. Sehnen und suchen kann aber zur Sucht werden. Vorsicht auch vor Täuschungen. Wir werden sensibler, feinfühliger.                                                     
Denn auch Neptun steht in seinem Zeichen, den Fischen. Er weckt das Bedürfnis, allen Grenzen zu entkommen und zu entschweben.

Sind wir Allein oder All-eins?

In der Meditation können wir Rückschau halten auf das Gewesene und bekommen vielleicht auch eine Vorschau auf das was kommt. Visonen zeigen sich jetzt auch vermehrt in Träumen.

Grenzen verschwimmen und der Blick hinter den Vorhang zur Anderswelt fällt leichter, denn die Nebel lichten sich.                                                                                                                             
In der Innenschau gelangen wir zu der Erkenntnis, alles schon erlebt zu haben. Das muss uns keine Angst machen. Wir bekommen nun eine Ahnung vom Großen Ganzen.

Alles ist in mir und ich bin in Allem

Einswerdung beginnt nach der Auflösung aller Blockaden und falschen Glaubenssätzen, die uns eine Trennung vorgaukeln. Wir werden demütig und mitfühlender für alles Leben, wenn wir uns für die Liebe öffnen.

Der Ruf nach den Heilern

Neptun in den Fischen und die Opposition von Mond in Fische zur Sonne in der Jungfrau weisen auch auf die Themen Gesundheit und Heilung hin. Im 4. Haus sind das familiäre Themen, die in die Heilung gebracht werden können. Insbesondere Mutter-Tochter Konflikte können endlich aufgelöst werden.

Im 10. Haus geht es um die Berufung. Wer jetzt den Ruf hört, sollte ihm folgen. Jetzt ist die Zeit, in der jeder Heiler gebraucht wird.                                                                                                 
Die Natur leidet, die Menschen sind krank. Wir brauchen Heiler auf allen Ebenen.

Was ist deine Gabe? Womit kannst du dienen?

Wir haben etwas zurück zu geben, bevor wir gehen.

Ent-decke Deine Talente, höre in Dich hinein und dann tu was immer dir möglich ist, um Heilung in die Welt zu bringen. Ob als Umweltschützer, Tierpfleger, Seelsorger, Familienhelfer oder einfach netter Nachbar und guter Freund, wir alle können heilen.

Öffnet eure Herzen und lasst euch nicht von denen täuschen, die euch in der Trennung halten wollen.

Alles Liebe,

Eure Gloria

Wenn dir meine Beiträge gefallen, freue ich mich über jede Unterstützung meiner Arbeit. Sei es durch Teilen, Kommentieren oder Energieausgleich via paypal.me/allerleirauleben .

Herzlichen Dank für deine Wertschätzung.