Sind Enttäuschungen etwas schlechtes?

02.08.2021

Ganz oft sagen wir jemandem zum Trost: Sei nicht enttäuscht. Ist das nicht eigentlich dann so, als ob wir dem anderen eine Täuschung wünschen? 

Jeder kennt solche Situationen. Wir helfen anderen, haben Mitgefühl oder sogar Mitleid. Das Leid oder die Not des anderen, veranlasst uns, etwas zu tun oder zu geben, um zu unterstützen oder das Problem zu lösen. Vielleicht hat der andere offen um Hilfe gebeten, vielleicht kam der Notruf aber auch ganz unterschwellig. Egal wie, ein hilfsbereiter Mensch wird nicht lange zögern, und alles tun was in seiner Macht steht, um das Leid des Hilfesuchenden zu lindern. Nicht selten passiert es uns aber, dass wir feststellen, daß man unsere Gutmütigkeit ausgenutzt hat. Das wir geschickt manipuliert wurden, und einer Täuschung zum Opfer gefallen sind. Was nun? Wir sind enttäuscht. Wir haben etwas investiert. Gefühle, unsere Arbeitskraft, unsere Lebensenergie, und vielleicht auch Geld. Das schmerzt, oder macht uns sogar wütend. Aber eigentlich sollten wir dankbar sein, daß wir ent-täuscht wurden. Die Täuschung wurde aufgehoben. Wir sehen nun klar. Unsere Investitionen sind das Lehrgeld, welches wir dafür zahlen mussten. Aber dafür werden wir so schnell nicht mehr auf Täuschungen herein fallen. Wir lernen, Lügen leichter zu durchschauen. Werden aufmerksamer. Und die Wut darüber, sei sie gegen uns selbst gerichtet, weil wir so naiv waren, oder gegen den Trickser, hilft uns, unser Mitleid loszulassen. Ich wünsche euch daher heute, dass ihr sehr wohl ent-täuscht werdet. Das die Täuschungen in eurem Leben aufgelöst werden. Seht klar und bleibt in der Aufmerksamkeit.

Liebe Grüße, 

Eure Gloria

 Wenn dir meine Beiträge gefallen, freue ich mich über jede Unterstützung meiner Arbeit. Sei es durch Teilen, Kommentieren oder Energieausgleich via paypal.me/allerleirauleben . Lieben Dank für deine Wertschätzung.