Ganzheitliche Schmerztherapie

14.12.2021

Die wohl besten Erfahrungen und größten Heilerfolge hatte ich in der Klinik für Naturheilkunde und integrative Medizin der evangelischen Kliniken Essen-Mitte, KEM.

Altes Wissen der Naturheilkunde wird hier verbunden mit neuesten Forschungen und Therapien der Schulmedizin. Eigentlich wünschenswerter Standard in der Behandlung von Patienten. 

Diese integrative Medizin schafft eine nachhaltige Verbesserung des Gesundheitszustandes. Nicht zuletzt auch deshalb, weil hier ganzheitlich gewirkt wird. Es werden nicht nur Symptome behandelt sondern auch sehr ausführliche Anamnesen (ja, mehrere! Dazu später mehr.) und Diagnoseverfahren durchgeführt.

Wesentlicher Bestandteil der Therapien ist die Mind-Body Medizin (MBM), eine Lebensstilmedizin, die auf Körper, Geist und Seele wirkt. Ein Schwerpunkt ist dabei die Schulung von Achtsamkeit und Selbstfürsorge. Die Wahrnehmung der Patienten verbessert sich und sie lernen bewusstere, gesundheitsfördernde Entscheidungen zu treffen. Hier fällt es sogar leicht, sich das Rauchen abzugewöhnen oder eine Woche zu fasten, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Die Therapieform in der Klinik für Naturheilkunde und integrative Medizin wird auch "das Essener Modell" genannt, da es hier entwickelt wurde. Diese Klinik ist auch ein Lehrkrankenhaus für niedergelassene Ärzte und andere Kliniken, die nach dem Essener Modell therapieren wollen.

Jeder Patient wird ernst genommen und ganzheitlich betrachtet, auch mit Fibromyalgie. Die Diagnosen scheinen ihnen fast egal. Sie schauen viel tiefer. Das fängt bei ausführlicher Anamnese an. Hier gibt es drei Anamnesen: 

-Das ärztliche Aufnahmegespräch mit Untersuchung

-die pflegerische Aufnahme

-und das Aufnahmegespräch mit der Ordnungstherapiegruppe. Ordnung steht hier für Ordnung in der Seele und beinhaltet die fünf Kneippchen Säulen: Kräuterheilkunde, Ordnungstherapie, Bewegungstherapie, Hydro- und Thermaltherapie, Ernährungstherapie.

Der Ort selbst hat aber auch besondere Heilenergien. Dazu sind Pflegekräfte, Therapeuten und Ärzte unglaublich empathisch und fürsorglich. Und schon nach wenigen Tagen kam ich mit den Therapien für Körper, Geist und Seele von Schmerzlevel 9 auf 3. 

Ich werde auf diesem Blog heute und in den nächsten Wochen einige Besonderheiten der Klinik vorstellen und von meinen eigenen Erfahrungen berichten. Ich empfehle aber auch, sich die Homepage der Klinik unter:

  https://kem-med.com/kompetenz-in-kliniken/fachkliniken/klinik-fuer-naturheilkunde-integrative-medizin/ 

anzusehen um sich einen umfassenden Eindruck zu verschaffen.

FAQ´s, und Kontaktdaten finden sich hier: https://kem-med.com/kompetenz-in-kliniken/fachkliniken/klinik-fuer-naturheilkunde-integrative-medizin/kontakt-informationen/

Stationär aufgenommen werden Patienten mit jeglichen Formen von chronischen internistischen Erkrankungen und Schmerzerkrankungen, die bereits konventionelle Methoden genutzt und Fachärzte aufgesucht haben. Es reicht dann eine Einweisung vom Hausarzt und eine Überprüfung der medizinischen Notwendigkeit zur Aufnahme seitens der Klinik. Die Kosten werden dann von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Ich kann diese Klinik nur jedem wärmstens ans Herz legen. Euer Leben wird sich wahrscheinlich drastisch verändern aber ihr gewinnt mehr Lebensqualität, Energie und Kraft. Verlieren könnt ihr nur eure Schmerzen und vielleicht auch etwas Gewicht. Es lohnt sich wirklich.

Nächste Woche gebe ich einen tieferen Einblick in die Klinikabläufe, Therapien und meine eigenen Erfolge. Ich freue mich, wenn ihr dann auch wieder dabei seid.

Herzlichst,

Eure Gloria



Hier geht es zu meinem Erfahrungsbericht: