Die Kraft unserer Gedanken

06.07.2021

Unser Verstand speichert Informationen und Emotionen, damit sie jederzeit abrufbar sind, und wir ohne groß nachzudenken handeln können. Unbewusst. Das hat Vorteile, da wir so in der Lage sind, automatisch zu reagieren. Das spart Zeit. 

Dummerweise speichern wir aber auch Dinge ab, die sich eher nachteilig auswirken können. Unser Verstand unterscheidet nämlich nicht zwischen richtig und falsch. So kann es passieren, dass wir uns durch Fremdsuggestionen steuern lassen, beispielsweise in der Werbung. Oder wir wurden vielleicht darauf konditioniert zu glauben, wir seien schwach, dumm, nicht liebenswert, anders. Haben Andere oder wir uns selbst solche Glaubenssätze lange genug eingeredet, speichern wir es als Fakt ab, und geben Raum für selbsterfüllende Prophezeiung. 

Der Gedanke ist die Ursache, die Wirkung ist dann, dass wir unbewusst genau das leben und ausstrahlen. Wir sind, was wir denken. 

Wenn wir diese Programmierungen auflösen, schaffen wir Raum für konstruktive Gedanken. Gedanken sind Energie, und Energie folgt unserer Aufmerksamkeit. Wir müssen uns bewusst machen, welche Auswirkungen unsere eigenen negativen Gedanken haben. So werden wir achtsamer mit dem was wir denken und sagen. Uns selbst und anderen gegenüber. Das heißt nicht, dass wir die rosarote Brille aufsetzen sollten, und uns die Welt schön reden, sondern dass wir ganz bewusst, konstruktiv denken um positive Energien frei zu setzen. Erkennen was in uns steckt und wie wir zum Schöpfer unserer Realität werden. 

Hierbei helfen Affirmationen, die man gut in Meditationen einbauen kann und so unseren Verstand neu konditionieren. Ein paar Beispiele:

Ich ruhe in meiner Kraft.

Ich folge meiner Bestimmung.

Ich setze meine Schritte mit bedacht und gehe meinen Weg.

Liebe ist die Energie, mit der ich meine Realität forme.

Ich bin verbunden mit der Einheit.

Ich vertraue mir und meiner Intuition.

Ich bin in Harmonie.

Ich bin achtsam im hier und jetzt.

Ich bin in Frieden und Liebe mit mir und meiner Umwelt.

Ich weiß, dass alles richtig ist, wie es ist.

Ich bin das Auge des Sturms.

Ich webe das Netz meines Schicksals.

Ich lerne und ent-wickel mich in jedem Moment.

Ich kenne meine Fähigkeiten und meinen Wert.

Ich nehme an was ist, bin offen für das was kommt und akzeptiere was geschehen ist.

Ich lebe meine Leidenschaft.

Ich nutze meine Begabungen sinnvoll.

Ich erkenne Chancen und ergreife sie.

Synchronizitäten sind meine Wegweiser.

Mit diesen Gedanken wünsche ich euch alles Liebe und das Erkennen eurer Kraft.

Herzlichst, Eure Gloria

Erstveröffentlichtung 21.05.2018 auf Facebook

Wenn dir meine Beiträge gefallen, freue ich mich über jede Unterstützung meiner Arbeit. Sei es durch Teilen, Kommentieren oder Energieausgleich via paypal.me/allerleirauleben . Lieben Dank für deine Wertschätzung.