Abschluss der Raunachtbegleitung

02.01.2022

 Die Karten für Dezember

Die letzte Raunacht liegt nun hinter uns. Ich empfand sie als sehr aufwühlend und kam nur schlecht zur Ruhe. Meine Gedanken lenkten mich in die Vergangenheit aber auch in eine ungewisse Zukunft. Der Versuch im Hier und Jetzt zu verweilen fiel schwer und ließ mich auch da eher bedrückende Energien wahrnehmen.

Die Karte für Dezember aus dem Hermetic Tarot war dann The Emperor(Der Herrscher), Son of the Morning. Aus den Mondaspekten zog ich Grenzen.

Der Dezember ist der Monat, in dem das Licht zurück kommt. Das männliche Prinzip wird aus dem weiblichen Schoß geboren. Noch ist das Männliche nicht in seiner vollen Kraft. Es muss erst wachsen, sich entwickeln. Ihm sind noch Grenzen gesetzt. Aber wir bekommen eine Ahnung, wie wichtig die männlichen Prinzipien für uns sind. Tatkraft, Struktur und Ordnung aber auch Dominanz und Führung. Was wären wir ohne diese Aspekte?

Haben wir unsere inneren weiblichen und männlichen Anteile in Einklang gebracht? Wo begrenzen wir uns noch selbst? Was ist notwendig, um in unsere volle Kraft zu kommen? Kämpfen wir gegen unsere inneren Persönlichkeiten? Unterdrücken wir unsere Weiblichkeit oder Männlichkeit?

Mit diesen Fragen und Impulsen beende ich nun die Raunachtbegleitung. Ich hoffe es hat dir gefallen und ich freue mich, wenn du meine Beiträge auch nach den Raunächten weiter verfolgst und meine Arbeit unterstützt. Sei es durch Teilen, Kommentieren oder Energieausgleich via paypal.me/allerleirauleben . Lieben Dank für deine Wertschätzung.

Ich wünsche dir viel Kraft für das neue Jahr und das du deine Wünsche und Visionen realisieren kannst, ohne dich selbst zu begrenzen.

Alles Liebe,
Deine Gloria

Zum vorherigen Artikel: