11.Raunacht und Jahreswechsel 2021/22

31.12.2021

11.Raunacht und Verabschiedung von 2021

Auf die 11. Raunacht bereiten wir uns wieder mit den Impulsen der letzten Nacht, den Karten für Oktober vor. Diesen Karten gingen Vorahnungen und Ängste voraus, welche sich mit Five of Cups (5 der Kelche), Lord of Loss in Pleasure aus dem Hermetic Tarot bestätigen. Hier verlieren wir erstmal an Freude. Betrug zeigt sich und daraus folgend Enttäuschung. Die Mondaspekte deuten auf unsere innere Wahrheit. Betrügen wir uns selbst? Oder haben wir unseren Ahnungen und Bauchgefühlen zu wenig Beachtung geschenkt?

Auf der anderen Seite bedeutet ein Ende der Täuschung aber auch, dass wir nun klar sehen und uns nicht mehr durch Illusionen täuschen lassen.

Die andere Seite der Five of Cups steht aber auch für Vergebung. Und hier möchte ich die Gelegenheit nutzen, ein mir inzwischen liebgewonnenes Ritual zum Jahresabschluss vorzustellen. Vergebung, Liebe und Dankbarkeit heilen unsere Seelen. 

Ho' oponopono ist ein hawaiianisches Vergebungsritual für inneren Frieden. Und wie wir wissen, wie innen so aussen, müssen wir bei uns selbst anfangen, wollen wir in der Welt Frieden schaffen. Übersetzt bedeutet Ho' oponopono soviel wie "etwas in Ordnung bringen".

Wir denken dabei an die Menschen und Situationen denen wir im vergangenen Jahr begegnet sind, mit denen wir Frieden schließen wollen und die wir um Vergebung bitten und sprechen dabei die Formel:

Es tut mir leid

Bitte verzeih mir

Ich liebe dich

Danke

Ich richte diese Worte als erstes an mich selbst. Mir ist bewusst, dass ich nicht immer gut und achtsam mit mir selbst war. Und ich richte diese Worte an mich, um mir meine Wut auf meine Ahnen zu vergeben, die mir die Selbstfürsorge nicht ausreichend vermitteln konnten.

Ich richte diese Worte des Weiteren dann aber auch an meine Ahnen, die sich ihrer eigenen falschen Prägungen und Traumata gar nicht bewusst waren, und auch nur ihre Konditionierungen weiter geben konnten.

Ich denke bei diesem Ritual auch an meine Kinder, bei denen ich ebenfalls Fehler in der Erziehung gemacht habe, weil ich mir der Zusammenhänge und Ahnenthemen nicht von Anfang an bewusst war. Ich bin dankbar, diese Themen intuitiv erkannt und aufgelöst und meinen Söhnen doch noch die richtigen Werte vermittelt zu haben.

Ich denke mit diesem Vergebungsritual auch an meinen Partner, der es in den letzten Jahren schon nicht leicht mit mir hatte und sich dennoch besser um mich kümmerte als ich selbst. Und ich danke ihm dafür, dass er die Energien der aktuellen Zeitqualität gemeinsam mit mir meistert. Die rückläufige Venus und die Konjunktion von Venus und Pluto waren durchaus spürbar und anstrengend, auch wenn ihm die astrologische Sichtweise fehlt. Er nimmt mich und die Dinge so wie sie sind, und dafür liebe ich ihn. Danke für Dein Sein.

Ich danke meinen Kunden und Lesern für ihre Treue und Wertschätzung und wünsche euch allen einen gesegneten Übergang. Habt euch wohl und bleibt im Vertrauen. Alles wird gut.

Herzlichst,
Eure Gloria

Wenn dir meine Beiträge gefallen, freue ich mich über jede Unterstützung meiner Arbeit. Sei es durch Teilen, Kommentieren oder Energieausgleich via paypal.me/allerleirauleben . Lieben Dank für deine Wertschätzung.

Hier geht es zum vorherigen Artikel:

Hier geht es zum nächsten Artikel: